Führungszeungis beantragen – nun auch online möglich

führungszeungis beantragen

Dass das Führungszeungis beantragen nun auch online geht, ist mir erst seit kurzem geläufig. Bisher habe ich es immer noch behördlich und eben umständlich gemacht. Nun hatte ich natürlich auch nicht so viel Aufmerksamkeit dieser Thematik geschenkt, da es nicht alltäglich stattfindet. Ich wurde aber von einem Arbeitskollegen darauf hingewiesen, der mit mir zusammen in derselben Behörde arbeitet. Er hatte es ebenfalls zum ersten Mal ausprobiert und es klappte sehr gut. Nun stand für mich das Führungszeungis beantragen ebenso an. So versuchte ich es auch. Ich kann von ähnlichen positiven Erfahrungen berichten und nur jedem anderen die Möglichkeit empfehlen. So kann er das rund um die Uhr an 7 Tagen die Woche selbst erledigen.

führungszeungis beantragen

Führungszeugnis – ja oder nein?

Wenn ich gefragt werden würde, ob ich das Führungszeugnis als wichtiges Instrument ansehe, dann wäre meine Antwort sicherlich „ja“. Denn es ist für jede Behörde eine Sicherheit, zumindest die künftigen Mitarbeiter etwas überprüfen zu können. Das sollten sie auch, damit nur zuverlässige Mitarbeiter eingestellt werden. Es gibt nichts Schlimmeres, wenn sich später herausstellt, dass jemand vorbestraft ist. Gravierender wird es dann noch, wenn er beispielsweise bezüglich finanzieller Aspekte vorbestraft ist und im Amt mit Geld zu tun hat. Dann ist das besonders schlimm und sollte vermieden werden. Deswegen halte ich das Verfahren für erforderlich. Sind es noch wichtigere Funktionen, die der Kandidat übernehmen soll, wäre aus meiner Sicht auch an ein erweitertes Führungszeugnis zu denken.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*